Das Kaffeehaus und die Einsamkeit feat Slobi

from by Lunchbox

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €1 EUR  or more

     

lyrics

Meine Wohnung ist im zweiten Stock und von meinem Fenstersims
schau ich gern auf die Kellnerin, die die Getränke bringt,
im Kaffeehaus mit der Straßenterrasse,
und seh ich runter, denk ich immer, dass ich gar nichts verpasse
nicht die Gesichter der Menschen, nicht die Konversation
bevor ich rausgeh verbring ich halt den Sommer hier oben
deshalb sitz ich oft allein da in der Wohnung zu Haus
rede mir ein, dass ich Menschen und so was nicht brauch
doch meine Seele verhungert, deswegen ist mein Bauch so aufgebläht
ja sie will raus, das kannst du schon von Außen sehen
und spricht mich einer an, dann schau ich ihn beleidigt an
ich bleibe lieber hier, schau mir das Leben von der Weite an
die Fotos an der Wand, die hat die Sonne längst verblichen
meine neuen Freunde sind die Tauben, die am Fenster nisten
will ich mich mal spüren, muss ich mir die Hände ritzen
doch ich bin so ausgesaugt wie Jahre alte Stempelkissen
und dann gehe ich hinaus, wenn die Stadt schläft
wandre durch die leeren Straßen, merk wie ich mich abheb'
und dann weiß ich wieder warum ich alleine bleib
und ich öffne meine Wohnungstür zur Einsamkeit
alles verlassen, denn alle sind sie weggegangen
was bringt es denn an der Vergangenheit noch festzuhalten
ich bleib jetzt hier, denn jetzt kann ich echt nur fallen
aus dem Nest des Falken, raus aus den Kletterpflanzen


Denn alleine schmeckt Kaffee etwas anders
es fehlt mir an nix, nur ein schäbiger Handschlag
nur ein ewiger Samstag im Käfig wie‘n Hamster
das Leben verlangsamt


Slobi
Am Tisch sich von selbst füllende Tassen
nicht zur Genügen in Massen wie Trauer, Tüten und Flaschen
keiner versteht's, als würden Brüder sich hassen
man kann sich selbst nicht sehen, wenn einen Gefühle verlassen!
Psychoattacken, toben wie kleine wütende Affen
doch wenn es aufhört, bleibende Gerüche belasten
lass mich nicht von der Müdigkeit schaffen
leg mich wieder hin und verteile die Prügel beim Schlafen
Was? Bin wach, hab gar nicht geträumt
fuck, was für 'ne Nacht, bin geladen wie Zeus
Aha, hab die Kraft und damit alle enttäuscht
und trage auf dem Rücken ein vor langem gefallenes Kreuz
das war mal heut', ist es immer noch so
kann mich nicht ändern und treiben lassen vom Fließen des Flows
Stoppt die Show und fühlt den Shit so wie ich in the Roll


denn alleine schmeckt Kaffee etwas anders
es fehlt mir an nix, nur ein schäbiger Handschlag
nur ein ewiger Samstag im Käfig wie‘n Hamster
das Leben verlangsamt


R A C
ich kann nichts mehr sehen und schon gar nicht mehr grad gehen
wollte grad gehen, weil ich ins Koma stürz
drunken girls, glänzende Haute Couture
keine Sorgenfalten, lass die Korken knallen
und Worte fallen wie Nordmanntannen
Jap, ah, sei so sicher
so gerat ich letztendlich immer nur an die Golddigger
und die Rotlichter
die Chancen, dass ich scheiße bau : so totsicher
und das Beste ist beim Morgenschein
wird jedes Mal klar, ich wusste‘s schon von vornherein
doch der Punkt ist, es sind nicht deine Kumpels
und du bist es selber, selber der da Schuld ist
die Schuld ist, dieses Knacken an deinem Grundriss
und deshalb machst du Party, Party bis du umkippst.

credits

from Lunchbox, released July 20, 2012
Rap: Rac & Slobi
Guitar: Mathias Esterer

tags

license

all rights reserved

about

Lunchbox Salzburg, Austria

contact / help

Contact Lunchbox

Streaming and
Download help